Schlagwörter

, , , , , ,

Die kanadische Armee baut Zelte auf. An der Grenze zum Kuhjungenland. Von dort strömen Flüchtlinge ins Land.

Allein in Montreal, der größten Stadt in der Provinz Québec, kommen inzwischen pro Tag rund 200 Asylsuchende aus den USA an. In der gleichnamigen Stadt Québec wurden unter anderem bereits ein Sportstadion, ein ehemaliges Krankenhaus und eine Schule zu Unterkünften für Flüchtlinge umfunktioniert.

Vielleicht könnte die Hamburgerin Merkel helfen und eine Luftbrücke einrichten. Um Kanada zu entlasten. In der BRD gibt es viele leerstehende Flüchtlingsunterkünfte.

Advertisements