Schlagwörter

, , , , , ,

Wenn Shakespeare in der BRD leben würde, dann wäre das Werk eher eine Tragödie geworden. Und es würde nicht um Liebe und Verrat gehen, sondern nur um Verdummung und Verrat.

Die sogennannten Umweltretter in der BRD ereifern sich über etwas, das völlig bedeutungslos ist – für die Umwelt. Die Diesel-PKWs.

Die größten Dreckschleudern unter den Motoren sind die, welche mit Schweröl, Diesel oder Kerosin betrieben werden.

Ein Container- oder Kreuzfahrtschiff verfeuert über 300 Tonnen Schweröl pro Tag. 365 Tage im Jahr.

Ein Flugzeug (Boeing) braucht bescheidene 2400 Liter Kerosin pro Stunde.

Busse, LKW’s, Traktoren, Bagger und andere Baumaschinen – alles Diesel. Dieselloks fahren auch noch.

Was ist mit dem ganzen Spielzeug der Bundeswehr? Ein Panzer verbraucht 500 Liter pro 100 km im Gelände. Und Schiffe und Flugzeuge hat die Wehr auch. Sie hat alles, was umweltschädlich ist. Und ist weltweiter Reiseveranstalter für ihre Angestellten.


Wie hoch ist denn nun der Anteil der PKW’s am Verbrauch von Schweröl, Diesel und Kerosin?

Reden wir hier überhaupt noch über Prozente? Oder schon über Promille?

Ein schönes Wahlkampfthema für Gehirnentkernte.

Advertisements