Schlagwörter

, , , , , ,

Im September 2016 wollte der 50-Jährige kurz etwas beim Arzt abgeben, wie er dem Gericht erzählt. In der Nähe einer Weide habe er wenden wollen und seinen Wagen rückwärts gefahren. Den Esel habe er erst bemerkt, als dieser plötzlich aufgetaucht und zweimal ins Heck gebissen habe.

Der Esel bekam eine Geldstrafe von 5800 Euro. Er selbst erschien nicht vor dem Hohen Gericht in Gießen (Westdeutschland). Das war ein wirklich mildes Urteil.

Denn:

Weil er einen Maiskolben gestohlen hat, ist ein Esel in Ägypten zu einer eintägigen Haftstrafe verurteilt worden. Wie die Zeitung „El Ahram” berichtete, erwischte die Polizei den vierbeinigen Täter mit dem Diebesgut im Maul an einer Straßensperre im Nildelta.

Die BRD ist ein Rechtsstaat. Selbst Besonders für Esel.   😉