Schlagwörter

, , , , ,

Die arme Wirtschaft verzichtet freiwillig auf Gewinne!

Nein! Doch!

Wenn man den Artikel in der Welt gelesen hat, fragt man sich nicht mehr, warum die Irrenanstalten wie leergefegt sind.

Warum inserieren die armen Unternehmen nicht mal, um ihren Lohnsklavenmangel zu beheben? Wenn man sich Stellenanzeigen anguckt, dann werden außer Drogendealern und Leichenwälzern auch noch Schuhputzer gesucht.

Dafür braucht man nun keine besonderen Kenntnisse. Wer etwas kann und weiß, ist zu teuer. So um die 450 Euro pro Monat – mehr ist nicht drin als Salär.

Goebbels Propaganda war erfolgreich – aber heute würde Paul Joseph aus Rheydt vor Neid erblassen.