Schlagwörter

, , , ,

Bleiben wir heute noch etwas im Belehrungsmodus. Es ist auch wichtig, daß Mietmäuler die deutsche Sprache erlernen.

Nehmen wir diese Überschrift:

Ich hätte jetzt auf ein politisches Erdbeben getippt. Denn zwischen Iran und Irak liegt nichts. Schauen wir doch auf eine Karte.

Ich habe das richtig vermutet. Es gibt dort lediglich eine Grenze. Wie breit mag die sein? Breit genug für ein Erdbeben?

Das Problem der sogenannten Journalisten ist, daß sie keine Möglichkeit hatten, Deutsch zu lernen.

Zwischen den Jahren ist auch so eine westdeutsche Wendung, die völlig sinnlos ist.

Anfang der 90er fiel mir sofort auf, welche Babysprache auf mich zukommen würde. Mein Entsetzen darüber hat sich nie gelegt.