Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Würde man den Holocaust als Schicksal auffassen, bedeutete das auch Wiederholbarkeit und keine Suche nach den Tätern. Es macht doch einen Unterschied, ob ich sage: „Das Schicksal der Juden“ oder „Was Deutsche mit Juden gemacht haben“.

Ingo Schulze (geb. 1962 in Dresden) in Mr. Neitherkorn und das Schicksal