Schlagwörter

, , , , , , ,

Die Top-Meldung des Jahres kommt natürlich vom Ex-Kriegskanzler und Hartz-IV-Förderer Schröder. Der kinderlose Schröder „kocht“ für zwei Adoptiv-Kinder.

Ein beeindruckendes Festmahl wird das. Die Kochkünste des Schröder sind eben unbegrenzt. Wie auch seine politischen Künste.

Für seine Kinder brutzele er am Zweiten Weihnachtsfeiertag in Hannover Bratkartoffeln mit Spiegelei, sagte er… Rotwein will sich Schröder, der nicht nur mal nach einer Flasche Bier, sondern auch nach einem guten Tropfen verlangt, zu den Kartoffeln aber nicht genehmigen: „Das passt nicht dazu“, findet der Sozialdemokrat.

Ich empfehle ein Glas Gurkensaft. Das paßt total. Alternativ würde auch Selleriesaft mit dem Gericht harmonieren. Für die adoptierten Kinder besser eine BIG-COLA mit viel Zucker.

Hoffen wir, daß er nichts anbrennen läßt. Ich drücke alle drei Daumen.  😉