Schlagwörter

, , , , ,

Das Messern.

Dabei geht es nicht nach Gewichtsklassen, sondern nur um vier handelsübliche Messer, die jeder normale Mensch immer in der Tasche hat. Zumindest in der BRD.

Brotmesser, Schnappmesser, Taschenmesser oder Teppichmesser.

Die Teilnehmer versuchen, den Gegner abzustechen. Es sollte möglichst viel Blut fließen. Gewertet wird jeder Stich, bei dem mindestens ein Liter Blut austritt. Beim Tod des Gegners ist der Kampf entschieden.

Wichtige Neuerung: Nicht die Nationalität des Teilnehmers ist entscheidend für die Zugehörigkeit zu einer Nationalmannschaft, sondern der Wohnsitz. Dadurch hat die BRD einen einzigartigen Vorteil.

Mögen die Spiele beginnen!


In Cottbus haben die Syrer innerhalb von 5 Tagen schon zwei Wettkämpfe ausgetragen. Es gab keine Toten. Es floß nur das Blut der deutschen Gegner Trainingspartner. Austragungsort war ein beliebtes Einkaufszentrum. Der Wettkampf wurde vertagt.

In Kiel war gestern ein Syrer durch tödliches Messern erfolgreich.

In Borholzhausen (NRW) gab es eine Geiselnahme, nach der sich eine Täter-Frau Sportlerin aus Aserbaidschan selbst messerte. Klare Disqualifikation durch das NOK den DOSB.


Sarkasmus und Zynismus erhalten die geistige Gesundheit.