Schlagwörter

, , , , , ,

Vodoo scheint auch unter dem Begriff der sogenannten „Wissenschaften“ zu fallen.

Flassbeck ist so ein Experte des Voodoo. Im Westen wird er Wirtschaftsexperte genannt – das entlockt mir ein müdes Lächeln.

Europa ohne Krise ist möglich

So lautet die Überschrift eines Artikels, in dem er sich selbst vermarkten will. Nun ist es so, daß Flassbeck mit Begriffen rumschmeißt, die er nicht versteht.

Ein internes Gleichgewicht ist durch Vollbeschäftigung, Preisstabilität und nachhaltige öffentliche Finanzen gekennzeichnet …

Das hört sich nach dem berühmten Freizeitpark in Brühl an: Phantasialand. Aber es wird noch absurder:

Löhne und Preise steigen kaum, oder es herrscht sogar offene Deflation.

Da ich Ökonom bin, kenne ich meine monatlichen Fixkosten. Die sind von 40 Prozent auf 70 Prozent meines Einkommens gestiegen. Obwohl ich weniger verbrauche.

Das nennt der Voodoo-Experte Flassbeck Deflation. Zumindest hat er eins erkannt: Die Sklavenlöhne sind nicht gestiegen.

Die Preise stiegen aber rasant. Das ist Inflation.

Flassbeck sollte Treckerfahrer werden – da kann er nicht mehr Schaden anrichten.

Wie der Kapitalismus funktioniert, hat ihm niemand erklärt. Ich empfehle dem Voodoo-Schwätzer eine Prise Marx. Also Ökonomie.