Schlagwörter

, , , , , , ,

Irgendwas war heute mit Frühling. Nun ist mein Kopfbild wieder freundlicher.

Aber irgendwie paßt alles nicht zusammen. Das Wetter ist gruselig, die neue Regierung unterirdisch und alles andere auch nicht erfreulich.

Aber so ein Blick auf das Haff ist doch wichtiger.

Vielleicht sollte man noch bemerken, daß der hochgeschätzte Sultan vom Bosporus in Syrien und dem Irak einen selbstlosen Krieg für den IS führt. Das macht er schon seit Jahren – aber nun ist das selbst in den westdeutschen Krawall-Muschi-Medien angekommen.

Derweil stopft ihm die EU reichlich Geld in den Allerwertesten und liefert pünktlich Waffen und Munition.

So plätschert der Aufschwung vor sich hin und alle freuen sich. Oder fast alle. Zumindest die Rüstungskonzerne sind entzückt. Und auch die Banker und Atlantiker schnuppern Morgenluft. Goldmann-Sachs sitzt plötzlich an den Schalthebeln der westdeutschen Regierung!

Noch ein paar Blasen weiter und der clevere Finanzminister Scholz wird einen Bankenrettungsplan ausrufen.

Wenn wir ehrlich sind – es ist ja schon wieder 10 Jahre her, als die notleidenden Banken gerettet werden mußten.

Schauen wir einfach mit Goethe auf den Frühlingsanfang. Völlig unpolitisch.