Schlagwörter

, , , ,

An der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion können nur Staaten teilnehmen, die einander in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung ähnlich sind (Konvergenz: Annäherung, Übereinstimmung). Im Maastrichter Vertrag (1993) wurden Beitrittsbedingungen festgelegt: Preisstabilität, Haushaltsdefizit unter 3% des BIP, Gesamtverschuldung maximal 60% des BIP, stabile Wechselkurse, Unabhängigkeit der Notenbank.

Die BRD ist auf dem besten Wege, ihre Staatsverschuldung unter 60 % zu drücken. So vermeldet es zumindest der Spiegel.

Also bereiten wir uns schon mal auf den Beitritt in die EU und in den Euro vor. Unlängst las ich, daß die britischen Inseln die EU verlassen wollen.

Die BRD hat jetzt endlich das ähnliche Niveau von Estland, Litauen, Rumänien, Bulgarien oder Griechenland erreicht.

Hoffen wir mal, daß das alles schnell geschieht; denn der Maastrichter-Vertrag ist gnadenlos.   ( 😉 LOL!!!!  )