Schlagwörter

, , , , , ,

Die SPD bekommt immer den Vorsitzenden, den sie verdient hat.

Nach Martina aus Würselen nun also die Andrea aus Weiler. Andreas Lebenslauf ist auch beeindruckend. Berufstätigkeit – Fehlanzeige. Stattdessen 10 Jahre Abhängen (Langzeitstudentin) an einer Uni in Bonn – mit einer Magisterarbeit zum Abschluß. Der merkwürdige Titel dieser Arbeit steht ganz oben: Funktion von Katastrophen im Serien-Liebesroman.

Jaja – ich mußte auch lachen. Denn mir fielen sofort diese Arztromane ein, die der gemeine Wessi in die DDR schmuggelte. Stückpreis damals 30 Westpfennige oder so.

Nun wird Andrea sich und die SPD neu erfinden erneuern. Als praktizierende Katholikin Gottesanbeterin wird das ganz einfach. Frau, gläubig, links.

Ätschi bätschi und dann voll auf die Fresse.