Schlagwörter

, , , ,

Den Berliner Strafverfolgern ist ein Schlag gegen die organisierte Kriminalität gelungen: Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt beschlagnahmten 77 Immobilien im Wert von etwa zehn Millionen Euro, die einer arabischen Großfamilie gehören und mit Geld aus Straftaten finanziert worden sein sollen.

Die hat der Honecker nach Berlin geschleust. Oder der Putin.

 

Spaß beiseite:

Wer schon etwas länger in Ostberlin wohnt – also über drei Jahrzehnte – hat mitbekommen, welcher Dreck nach der Maueröffnung diese einstmals schöne und friedliche Stadt überschwemmte.

Kriminelle Ziegenf.cker und N.ger zogen über die Grenze in den sowjetischen Sektor. Niemand wollte das. Ach ja – ein paar Pfaffen, die das Kapitalistentum anbeten, hatten ein paar Proleten aufgestachelt. Kapitalismus gut. Gott gut. Alles gut.

Ich bin immer noch beim Kopfschütteln, wenn ich diese Bilder aus dem Herbst ’89 sehe.

Damals war ich sprachlos. Irgendwie in Schockstarre.

Heute feiere ich mit allen den 3. Oktober – indem ich ihn ignoriere.