Schlagwörter

, , , , , , , ,

Treckerfahrer bezeichnete man bei uns die Schüler, die nach der 6. oder 8. Klasse abgehen durften. Sie landeten dann auch in der Landwirtschaft.

Die beiden Treckerfahrer von den Neulandrebellen schaffen es zum dritten Mal in meine besondere Kategorie: Krawall-Muschi-Blogs/Seiten.

Ein gewisser Lapuente vergewaltigt die deutsche Sprache.

Da fehlt doch ein Wörtchen. Wie kann man einen Satz bilden, der kein Verb enthält? Lapuente macht es möglich.

Bescheid. Aha. Das Wort ist hier völlig überflüssig.

Nie etwas über die Verwendung der Wörter als und wie gehört? Treckerfahrer.

Und das ist der Hammer: Ein Satz und zwei unfaßbare Grammatikfehler.


Ich habe den Text nur kurz überflogen – wer will schon nachmittags auf den VAIO kotzen?

Die Neulandrebellen hätten in der DDR nicht mal einen Trecker fahren dürfen. Es gab ja auch gute Arbeitsplätze im Kuhstall. Melkmeisterschaften. Bester Ausmister.

Logisch ist, daß der Lapuente in westdeutschen Krawall-Muschi-Medien wie dem Neuen Deutschland veröffentlicht wird.

P.S. Mir geht es so, daß ich den nicht vorhandenen Inhalt solcher Bettelblogs nicht mehr wahrnehmen kann, weil der Brechreiz unterdrückt werden muß.