Schlagwörter

, , , , , , , ,

Meier saß mit seiner Katze auf der Schlafcouch. Vor ihnen flimmerte im Fernsehen irgendeine Doku über Mäuse. Die Katze war hochkonzentriert. Meier sah aber nichts.

Er dachte an den Tag, als er Diplom-Ingenieur wurde. Wenn ihm damals jemand gesagt hätte, daß er irgendwann Scheißhäuser säubern würde, hätte er herzhaft gelacht. Nun war es also soweit.

In der DDR undenkbar – aber in der BRD normal. Man hatte ihn vor zehn Jahren  aussortiert, weil er zu alt und zu teuer war. Nun also Toilettenfrau. Meier schüttelte sich und holte den letzten Rotwein-Karton und ein Wasserglas. Die Katze miaute – also bekam sie auch ein Tütchen.

Die Jahre bis zur Anexion waren lustig und interessant. Meier dachte wieder an sein EAW. Was hatten sie nächtelang getüfftelt und sich gestritten. Aber am Ende stand ein neues Produkt.

Meier seufzte und die Katze seufzte mit. Gerade war eine Maus entwischt. In der Doku. Die Katze wollte eine Maus und Meier ein Attest. Er würde gerne mit der Katze tauschen – aber die wollte nicht. Wer wollte schon Scheißhäuser putzen.

Meier rief einen Bekannten an. Der war Hautarzt und würde schon weiterhelfen. Der Termin war schnell ausgemacht. Meier schlief beruhigt ein.

Macht es einen Unterschied, ob man aus politischen oder aus ökonomischen Gründen degradiert wird?