Schlagwörter

, , , , , , , ,

Meier fuhr mit der S-Bahn zum WC-Center in Moabit. Er betrachtete die müden und grimmigen Gesichter der Menschen, die in dem Land wohnten, in dem alle gut und gerne leben.

Nach einem Fußmarsch gelangte er zum Scheißhaus. Dort traf er auf eine sehr junge Frau mit stark geschminkten Augen.

  • Ich bin Meier und soll mich beim Herrn von Stetten melden.
  • Der ist in der Zentrale in Amsterdam. Ich bin hier der Mänätscher. Sie sind also der Meier. Nun gut. Zumindest sind sie pünktlich. Haben sie schon Erfahrungen mit diesem Job?
  • Nein. Wie lange dauert die Ausbildung?
  • Eine Woche. Dann sind sie Fachkraft für Scheißhäuser.
  • Aha. Wie lange machen sie schon ihren Scheiß-Job?
  • Drei Jahre. Ich habe mich hochgearbeitet. Von der Toilettenfrau zum Mänätscher. Ich gebe nur noch Anweisungen. So, Meier – hier ist ein Eimer und ein Lappen. Dort drüben in Kabine 9 hat gerade jemand gekotzt. Wischen sie das weg.

Meier ging in Kabine 9. Er kotzte einfach obendrauf. Es stank so fürchterlich. Meier kotzte nochmal. Dann ging es ihm besser. Aber nur kurzzeitig. Nachdem die Kotze im Eimer war, kotzte er schon wieder. Nun war nur noch das Frühstückei im Magen. Meier peilte die Kloschüssel an und steckte einen Finger in den Hals. Das Ei war draußen.

  • Alles sauber.
  • Haben sie auch gekotzt?
  • Dreimal.
  • Gut. Das ist normal. Nach einer Woche sind sie immun.
  • Echt?
  • Ja, bei mir war es so. Kabine 3 – 6 sind dran. Dort wurde gerade geschissen. Und nicht gespült. Meier übernehmen sie! [Grinst dümmlich und hämisch.]

Meier übergab sich in Kabine 3. Eigentlich war nichts mehr da, was er auskotzen könnte. Aber irgendwas kam raus. In Kabine 6 kotzte er zum achten Mal. Er war erst seit einer Stunde hier.

  • Meier, wollen sie hier einen Weltrekord im Schnellkotzen aufstellen? Kabine 20 bitte. Dort stinkt es gewaltig. Also beeilen sie sich.

Meier wankte zur 20. Er kotzte wieder.

Irgendwann war Feierabend. Meier saß mit einem grünen Gesicht in der S-Bahn. In seiner Wohnung fiel er auf die Schlafcouch. Dann erlöste ihn der Schlaf.