Schlagwörter

, , , , , , ,

Ich empfehle diesen Artikel.

Nach dem Durchlesen fällt einem auf, daß die Wohnungen in der Karl-Marx-Allee von Rot-Grün-Rosa ( SPD/ Grüne/ LINKE) an Spekulanten verkauft wurden.

Fast 200.000 Wohnungen der städtischen Gesellschaften verkaufte der Senat seit der Wende bis in die Mitte der Nuller Jahre. Von 482.000 Wohnungen in Ost- und West-Berlin waren 2005 nur noch 273.000 Wohnungen übrig …

Aber wer verkaufte den größten Brocken?

Größter Brocken war 2004 der Verkauf der GSW mit 65.000 Wohnungen an ein Konsortium von internationalen Fondsgesellschaften. Die Vorlage dafür erstellte Finanzsenator Thilo Sarrazin, der Kaufpreis betrug 400 Millionen Euro.

Huhu! Wer regierte zu dieser Zeit in Berlin? Laßt uns mal raten. Die AfD?

Es waren SPD und LINKE. Wowereit , Sarrazin und Konsorten.

Die werden in den Krawall-Muschie-Medien/Blogs als links bezeichnet.


Nun kauft man zurück. Das Tafelsilber, daß die neoliberale Schickeria der sogenannten „Linken“ verscherbelt hatte, ist plötzlich teurer geworden.

Nun gut – zur Ablenkung findet gerade ein Wintermärchen statt. Die Handball-WM. Die BRD bespaßt gerade die ehemalige O2 World-Arena, die heute Mercedes-Benz-Arena heißen darf.

Ich fasse mir an den Kopf – der ist nicht heiß.

Es ist schwierig, in einer so kranken Gesellschaft namens BRD gesund zu bleiben.