Schlagwörter

, , , , ,

Brandenburg hat als erstes Bundesland ein Gesetz beschlossen, das von Parteien bei Landtagswahlen gleich viele Frauen und Männer auf den Listen verlangt. Der Landtag votierte in Potsdam mit den Stimmen der rot-roten Regierungsfraktionen und den Grünen für die Änderung des Wahlgesetzes.

Jau. Und wenn nicht genug Frauen bereit sind zu kandidieren? Dann könnte doch noch das dritte Geschlecht aushelfen.  😉

Man kann sich nur vor Lachen in die Hosen pissen, wenn man den ganzen Wahnsinn der BRD miterlebt. Ein schwachsinniges Land.

Hier der Link zur Quelle.

Aber Vorsicht – da lauern weit über 1000 Kommentare auf hungrige Leser.  😉


P.S. Beschlossen wurde das übrigens von einer rot-rosa-grünen Fraktion der DEP(pen).

Ich möchte nicht wissen, wer dort im Landtag rumlümmelt – vor allem wenn es um Zugereiste aus dem Westen geht.


P.P.S. Eigentlich ist das alles scheißegal. In Brandenburg sind ungefähr EIN PROZENT der Bevölkerung Mitglied in einer Partei.     LOL!!!