Schlagwörter

, , , , , , , ,

Es gab in der DDR einen guten Witz:

Ein Mann kommt in die Herrenabteilung eines Kaufhauses. „Ich hätte gern einen schwarzen Blazer.“ Der Verkäufer: „Tut mir leid, aber die Herren sind gerade zu Tisch.“


Es tummeln sich viele Blogs im Zwischennetz. Die meisten behaupten, daß sie Tausende Leser haben. Natürlich können sie das nicht belegen. Denn sie lügen ganz unverschämt.

Bei mir ist ein Zugriffszähler zu sehen. Also alles transparent. Das Ding ist nicht manipulierbar.

Wie erkennt man denn nun die Bläser? Es gibt zwei einfache Hilfsmittel, die kein Geld kosten. Es gibt Seiten, auf denen man Blogs überprüfen kann. Kostenlos. Beispielsweise bei:

http://www.statscrop.com/

http://www.seitwert.de

Auch eine Suche bei Google hilft. Je weniger Ergebnisse, desto größer die Lügen.


So wird es wesentlich einfacher, Hochstapler zu enttarnen. Jeder kann jetzt meinen Schreibblock beurteilen. Ich habe ca. 140.000 Zugriffe pro Jahr. Macht bisher knapp 748.000.

Warum lügen? Warum wichtig tun?

Nö – mein Schreibblock ist kein Bettelblog. Hier wird meine Meinung veröffentlicht. Mehr nicht. Ist ja auch kein Wettbewerb, der mit Drogen vergoldet wird.   🙂