Schlagwörter

, , , , , , ,

Die dialektisch-historische Allgemeinbildung aus DDR-Zeit, so schematisch und doktrinär sie auch vermittelt wurde, war als Übung im Denken eine ganz gute Abwehr gegen die plattesten demagogischen Verdrehungen. Sie ist aber den Leuten 25 Jahre lang als dumme Propaganda bezeichnet und ausgetrieben worden.

Jau. Zumindest bei den meisten Leuten funktionierte das. Aber es sind mittlerweile auch fast 30 Jahre, in denen die Propaganda der DDR durch die Propaganda der BRD ersetzt wurde.

Es war keine Revolution, die 1989 stattfand. Revolutionen bringen immer viel Blut und Todesopfer mit sich. All das gab es nicht. Revolutionen bringen etwas Neues hervor. War auch nicht der Fall.

Es war nur ein Pfaffenputsch. Ein säkularer Staat wurde letztendlich von einem Pfaffenstaat geschluckt. Mehr war nicht.

Ansonsten ist dieser Artikel von Michael Suckow aber sehr empfehlenswert. Er regt zum Nachdenken an.