Schlagwörter

, , , ,


Man gibt uns noch eine Gnadenfrist. Nach meiner Schätzung wird spätestens ab Januar wieder über die sogenannte Diktatur in der DDR und die sogenannte Freuheut und Demokratie der BRD geschrieben werden.

Zum 30. Jahrestag der Annexion werden die Krawall-Muschi-Medien alle Messer wetzen und ihren Müll über uns ausschütten.

Zur Zeit ist man aber noch mit anderen Dingen beschäftigt: Die Königssuche bei CDU und SPD (gähn!), der Klimawandel, der Brexit, die Konjunktur, die Aktienkurse, Trainersuche bei Bayern, Hertha und BVB.

Und nun droht das Weihnachtsgeschäft. Das müssen alle erstmal viel einkaufen und dann auch noch alles auffressen. Das geht den meisten Leuten so – wie auch den sogenannten Politikern und Journalisten.

Im neuen Jahr kommen dann die vollgefressenen Fettbäuche des Westens aus ihren Löchern und werden uns wieder erklären, wie wir damals gelebt haben.

Sie werden wieder rumjammern, wie undankbar die Ossis sind – für all das Elend, das der Westen uns brachte.

Wenn jemand in mein Wohnzimmer scheißt, bin ich nicht dankbar. So einfach kann man die Annexion durch die westdeutschen Großfressen erklären.

Freuen wir uns auf 2020! 30 Jahre Annexion!

Eiligkeit und Rächt und Freuheut …