Schlagwörter

, , , , , , ,

Ein von der CDU gewählter Ministerpräsident der FDP in Thüringen trat nach einem Tag Nichtstun zurück und kassiert dafür ca. 100.000 Euro. Natürlich ist er ein Wessi. So schummelt man sich durch das kapitalistische Leben.

Bemerkenswert ist noch, daß die sogenannte Volkspartei CDU keinen Kandidaten aufstellte, um einer Partei, die von knapp 97 Prozent der Thüringer nicht gewählt wurde, den obersten Posten zu verschaffen.


Die AKK trat als CDU-Chefin der BRD zurück. Warum eigentlich?

Falsche Frage. Wie konnte die überhaupt Chefin werden?


Dann trat der CDU-Chef von Thüringen zurück. Ein Wessi, der zwar in Apolda geboren wurde, aber nur die BRD kennt.


Der Merz verließ seine Heuschrecken-Firma um den Kanzlerinnen-Stuhl zu erben. Wird schon funktionieren. Die CDU folgt der SPD – Chaos ohne Ende.


Der schwäbische Bäckerbursche Klinsmann verschwindet endlich wieder aus Westberlin. Das ist auch gut so. Seitdem geht es aufwärts mit der Hertha aus Westberlin. Auch wenn ich den Verein nicht mag – aber einen Klinsmann wünscht man niemanden.