Schlagwörter

, , , ,

Der König lief ratlos durch sein Schloß. Es kamen ständig neue und merkwürdige Meldungen durch die berittenen Boten zu ihm.

Die ersten hatte er noch in den Kerker werfen lassen – doch all das half nichts. Immer mehr Boten ritten in den Schloßhof.

Der älteste Minister hatte eine Unterredung mit dem König.

  • Was meinst du? Was bedeutet das alles?
  • Nun ja mein König, vor vielen Jahren gab es in diesem Reich eine gewaltige Pest. Ihr wart damals noch ein Kind.
  • Ja und?
  • Damals wurde das Tragen von Gesichtsburkas zur Pflicht gemacht. Das dauerte ungefähr zehn Jahre.
  • Und deshalb kommen jetzt Kinder auf die Welt, die eine festgewachsene Gesichtsburka haben?
  • Es gab außerdem ein Elixier, daß jeder einnehmen mußte. Keiner wußte damals, ob das Nebenwirkungen haben könnte. Oder Langzeitfolgen …
  • Hmmh. Gibt es noch einen Quacksalber, der damals dabei war?
  • Einer lebt noch. Aber …
  • Was aber?
  • Der sitzt seitdem im Kerker. Er war gegen das Elixier.
  • Was machen wir nun?
  • Die Neugeborenen verstecken. Die Eltern verschwinden lassen.
  • Kannst du das organisieren?
  • Jawohl mein König.

Der König kehrte gut gelaunt zu seinen jungen Gemahlin zurück und genoß das Leben. Alles war gelöst.