Schlagwörter

, , , , , , ,

Biometrische Daten werden eifrig gesammelt. Keiner kann sich dagegen wehren. Überall Kameras. Telefonüberwachung und Staatstrojaner für den PC – das alles sind Merkmale einer sogenannten Demokratie.

Hinzu kommt noch der Zugriff für etliche Behörden auf das Bankkonto der Bürger. Auch ohne Verdacht.

 

Das Endziel ist der Gläserne Bürger. Mit der Abschaffung des Bargelds hat man dann alles erreicht. Und der Termin naht – noch in diesem Jahrzehnt passiert das.

Jeder Staatsbedienstete weiß dann, wofür du dein Geld ausgibst. Jedes Bier, jede Wurst und jedes Brötchen kann dann einem Bürger zugeordnet werden. Die wissen dann auch, welchen farbigen Schlüpper du dir gekauft hast …

Lustig wird es beim Drogenkauf im Görlitzer Park. Der Drogendealer hat so ein Kartenlesegerät dabei. Auch im Puff wird das lustig. Du schiebst erst deine EC-Karte in den Leseschlitz und danach deinen Schwanz in den Schlitz (deiner feuchten Träume).

Noch lustiger wird es für die MdB’s. Da würde sofort jeder Drogen- oder Nuttenkauf auffliegen. Oder der Kauf von Kinderpornobildern. Da hört der Spaß dann auf. Namen muß ich nicht nennen – die kennt jeder aus der jüngeren Vergangenheit des Bundestages.

Der Bundestag wird darüber auch nicht abstimmen müssen dürfen.

Für das Dilemma, welches für hoch anständige Politiker enstehen könnte, wird es eine einfache Lösung geben.

Damit sie nicht auffliegen, werden Dark Rooms geschaffen. Völlig anonym und jedem Zugriff entzogen. Polizeiliche Ermittlungen oder Akten werden für 120 Jahre verschlossen gehalten. Zum Staatswohl.


P.S.

Dagegen war ich in der DDR ein freier Mensch. Keine Sau interessierte sich für mich. Ich wurde damals fünfmal verhaftet – ohne Konsequenzen.

Es gab nicht einmal eine Stasi-Akte über mich. So war das damals.