Schlagwörter

, , , ,

Ein Altersheim irgendwo in der BRD. Fritz und Karl treffen sich draußen im Park, um genüßlich zu rauchen. Fritz ist 89 und Karl 84 Jahre alt.

Sie sitzen auf einer Bank und sehen den Frühling nahen. Vogelgezwitscher und auch die ersten Knospen prahlen schon an den Sträuchern.

 

  • Du sag mal Karl – seit der Impfung habe ich ständig eine harte Latte. Ich gucke ständig nach den Pflegerinnen und würde am liebsten eine in meinem Zimmer bumsen. Geht dir das auch so?
  • Nee. Bei mir ist alles wie immer. Ich will essen, trinken, rauchen und schlafen.
  • Hmmh. Merkwürdig.
  • Na ja, vielleicht haben sie dir was Falsches gespritzt. Viagra oder so ein Zeug …
  • Meinst du?
  • Wäre doch möglich. Eine Schwester vertauscht die Ampullen und du bist dann der Glückliche.
  • Glücklich? Wer läßt denn so einen alten Tattergreis wie mich noch ran. Ob ich das mal beim Hausarzt anspreche?
  • Mach das bloß nicht. Sonst kriegst du noch eine Spritze. Wer weiß was dann passiert.
  • Hast recht.
  • Du könntest doch in ein Bordell gehen. Soll nicht so teuer sein.
  • Die sind doch alle geschlossen.
  • Stimmt. Aber irgendwann öffnen die wieder.
  • Meinst du wir erleben das noch?
  • Möglich. Oder auch nicht. Aber als wir gedient haben, saßen wir auch ein paar Monate auf dem Trockenen.
  • Ja. Aber da waren wir jünger und wußten, daß wir bald wieder draußen sein würden.

Fritz und Karl steckten sich ihre zweite Zigarette an. Es war alles gesagt.

Kurze Zeit später starben beide. Die Bank blieb jetzt leer.