Schlagwörter

, , , , ,

Beim Stopfen kommen einem schon absonderliche Gedanken. Das kann wahrscheinlich fast jede Frau bestätigen.

Stopfen beruhigt ungemein und ist wie ein Ritual. Man konzentriert sich auf diese Tätigkeit und der Kopf ist völlig frei.

Natürlich stopfe ich keine Strümpfe, wie es meine Mutter noch gemacht hat. Ich stopfe seit einer Woche Zigaretten. Für den Eigenbedarf.

200 Zigaretten kosten dadurch nur noch 23 Euro statt 72 Euro. Also nicht einmal ein Drittel. Wie kann das sein?

Eine Zigarette besteht aus Tabak, Papier und Filter. Beide Zigaretten (handgestopft oder maschinell) unterscheiden sich durch (fast) nichts.

Nur die Besteuerung ist der einzige Unterschied.

Ich sehe förmlich die Backpfeifengesichter aus dem Westen vor mir, die sich solch einen kranken Scheiß ausgedacht haben.

(Sofort tauchen unwillkürlich irgendwelche Gesichter vor mir auf – Spahn, Wieler, Drosten. Die haben damit nichts zu tun, aber mein Gehirn verknüpft da wohl irgendetwas …)

Ähnlich sieht es bei Babywindeln und Klopapier aus. Voller Mehrwertsteuersatz.

Tiernahrung (u.a. auch für Hunde und Katzen) hat einen ermäßigten Mehrwertsteuersatz.


An diesen zwei Beispielen sieht man, wie dumm und menschenverachtend der Westen ist. Nichts Neues. Ich wußte das alles, bevor ich 1990 beigetreten wurde.

Ich gehe jetzt wieder zum Stopfen.