Schlagwörter

, , , , , , ,

  • Papa – können wir Pfingsten zwei Nächte bei dir schlafen?
  • Ja natürlich. Wann kommt ihr?
  • Am Sonnabend. Und Montag fahren wir wieder ab. Kristine will ihre beste Freundin besuchen. Wir feiern dort mit ihr den Geburtstag und unser Abi.

  • Also heißt das Übernachtung mit Frühstück bei mir?
  • Ja.
  • Schön. Ich freue mich. Soll ich euch vom Bahnhof abholen?
  • Papa – wir fahren mit der Straßenbahn zu dir. Wir sind gegen 18.00 Uhr da. Machst du was zum Essen?
  • Sonderwünsche?
  • Du läßt dir schon was einfallen. Kristine ist kein Veggie.
  • Mein berühmtes Chili?
  • Ja, das wird ihr gefallen.
  • Und abends seid ihr dann schon in der Spur.
  • Um 21.00 Uhr beginnt die Party. Susi wohnt mit ihren Eltern auf einem riesigen Grundstück. Da feiern wir ab.
  • Und Sonntag?
  • Ausschlafen und dann durch Berlin spazieren. Abends wieder Party bei Susi.
  • Was feiert ihr da?
  • Das Ende unserer Jugendzeit.
  • Sehr klug.
  • Wir sind zwar jung, aber nicht dumm. Der Spaß ist vorbei. Das haben wir begriffen.
  • Soll ich zusammenfassen?
  • Ja.
  • Haustürschlüssel, Wasserflaschen am Bett und absolute Ruhe. Kommt das hin?
  • Absolut.
  • Dann sind wir uns ja mal einig.
  • Papa? Wir sind uns immer einig.
  • Das war ein Witz.
  • Haha. Selten so gelacht.
  • Also gegen 18.00 Uhr. Das Bett für euch ist dann schon fertig und das Abendessen auch.
  • Kristine freut sich, dich kennen zu lernen.
  • Wird ja auch mal Zeit.
  • Du mußt mir versprechen, daß du ernst bleibst und sie nicht verscheißerst.
  • Wie fahrt ihr zu der Susi?
  • Mit der Straßenbahn. Sind nur 20 Minuten und dann noch 5 Minuten zu Fuß.
  • Und zurück?
  • Wahrscheinlich mit dem Taxi.
  • Vernünftig.
  • Wir sind immer vernünftig.
  • Okay – dann also bis Sonnabend bei mir. Ciao Sohn.
  • Ciao Papa.

Telefonat beendet.