Schlagwörter

, , , , , , , ,

Krause und Kumru saßen im Wohnmobil. Kumru wollte nach Oulu – dort suchte man Krankenschwestern. Sie hatte das im Internet entdeckt.

Also fuhren sie gemächlich am Bottnischen Meerbusen entlang. Und unterhielten sich.

  • Meinst du, daß du den Job bekommst?
  • Ja. Ich muß ihn haben. Ich habe eine Bewerbungsmappe dabei.
  • Kannst du Finnisch?
  • Nein. Aber Englisch reicht vorerst. Wenn ich hierbleibe, werde ich schnell Finnisch lernen.
  • Eine merkwürdige Sprache – oder?
  • Türkisch ist auch merkwürdig. Deutsch und Englisch sind einfacher. Du hast doch  Russisch gelernt?
  • Ja. Stimmt. Auch etwas kompliziert. Fremde Buchstaben und sechs Fälle. Schwere Grammatik. Aber das ist lange her.
  • Wenn man in dem Land lebt, lernt man schneller.
  • Ganz sicher. Du wirst dazu gezwungen, weil du ständig die Sprache hörst.
  • Siehst du – deshalb mache ich mir keine Gedanken. Ich will den Job und hierbleiben. Verstehst du?
  • Natürlich. Du hast klare Vorstellungen über dein Leben. Finde ich gut.
  • Krause – hast du Kinder?
  • Nee. Leider nicht. Ich wollte immer eine Tochter haben.
  • So eine wie mich?
  • Zum Beispiel.
  • Krause – wenn man sich Väter aussuchen könnte … ich würde dich nehmen. Mit dir kann ich über alles reden. Mit meinem Vater nicht.
  • Ich kann dich adoptieren.

Beide lachen. Dann sind sie nachdenklich und niemand sagt etwas. Die herrliche Landschaft fliegt an ihnen vorbei. Mittags legen sie eine Pause ein. Krause kocht Spaghetti Bolognese aus dem Glas. Danach geht es weiter.

  • Was willst du eigentlich bei den Samen?
  • Weiß ich nicht genau… Ich will mal dort gewesen sein. Verstehste?
  • Ja. Ich weiß, was du meinst. Du hast ein Gefühl und weißt nicht wieso und wofür das gut sein könnte. So ungefähr?
  • Genau so.

Abends bauen sie das Zelt auf. Otto will auch dort schlafen. Er kommt nicht mehr raus. Krause lacht und verzieht sich in seinen Wohnwagen.

Morgens fahren sie weiter. Nur noch 100 Kilometer bis Oulu. Dort angekommen verabschieden sie sich. Krause gibt Kumru seine Handynummer und wünscht ihr viel Glück. Dann fährt er mit Otto weiter.