Schlagwörter

, , , , ,

Kalle und Atze treffen sich am Alex. Kalle braucht ein neues Hemd. Also gehen sie zusammen auf die Suche. Atze will sich einen neuen Schlüpfer leisten.

  • Kalle – was hältst du von Bananenbäumen?
  • Bananenbäume? Hab noch nie einen gesehen.
  • Wir pflanzen die an.
  • Hier?

  • Logisch – wir haben doch die Klimaerwärmung.
  • Spinnst du Atze? Ich habe schon im August mein Winterbett rausgeholt, weil es nachts arschkalt war.
  • Aber es soll immer wärmer werden.
  • So so. Und den Weihnachtsmann gibt es wirklich. Der lebt mit dem Osterhasen in einer WG …
  • Na ja, jedenfalls reden alle so. Die Politiker. Die Zeitungen.
  • So so. Starkregen und Hitze. Weißt du wie knochentrocken die Erde in meinem Garten ist? Da kommst du nur mit der Spitzhacke rein.
  • Meinst du, daß die uns anlügen?
  • Keine Ahnung. Vielleicht wurde einige als Baby falsch gewickelt. Was weiß ich denn.
  • Hmmh.

Kalle probiert sein neues Hemd an. Paßt. Atze nickt zustimmend. Dann sucht sich Atze einen Schlüpfer aus. Paßt auch. Nach dieser schwierigen Mission gönnen sie sich ein Bier am Kiosk.

  • Kalle – wir müssen was verändern. Also in unserem Leben und so.
  • Wieso?
  • Damit wir keine Verlierer bleiben.
  • Verlierer? Ich kann nichts mehr verlieren.
  • Das meine ich ja. Wir müssen wieder dahin kommen, daß wir etwas zu verlieren haben.
  • Atze- nimmst du neuerdings Drogen?  Ich soll mir etwas anschaffen, damit ich es verlieren kann?
  • So meinte ich das nicht.
  • Wie dann?
  • Weiß ich auch nicht.

Atze guckt betrübt auf den Brunnen der Völkerfreundschaft. Dort sitzen viele Penner und Obdachlose rum. War früher anders. Vielleicht hat Kalle ja recht – Atze weiß es nicht genau. Kalle ist irgendwie negativ eingestellt. Der mag nichts Neues.

Andererseits ist er sein bester Kumpel. Nach dem zweiten Bier fahren beide nach Hause.