Schlagwörter

, , , , ,

Die Klimaerwärmung kam nicht so richtig voran. Also beschlossen sie, ein Gewächshaus zu bauen. Darin würde es etwas wärmer sein. Kalle hatte alle Baumaterialien besorgt.

Sie fingen an zu bauen. Nach vier Stunden war es fertig.

  • Siehst du Atze, so kann man Pflanzen vor der Kälte schützen.
  • Ja. Wann können wir etwas säen?
  • Erst im Frühjahr. Wir gehen nachher los und holen Schafmist vom Bauern nebenan. Den buddeln wir unter. Dann ist die Erde im Frühjahr richtig fett.
  • Fett?
  • Fruchtbar.
  • Ach so. Und was pflanzen wir an?
  • Keine Bananen.
  • Sondern?
  • Tomaten, Gurken, Blumenkohl, Radieschen, Schnittlauch, Mohrrüben, Schoten.
  • Kartoffeln?
  • Nee. Die wachsen auch draußen. Wir haben auch nicht so viel Platz.
  • Wir essen dann alles alleine auf?
  • Bestimmt.
  • Hmmh.
  • Dann brauchen wir nicht mehr das gammelige Gemüse von der Tafel.
  • Stimmt.

Beide träumten vom Frühjahr und der reichlichen Ernte. Dann holten sie den Schafmist und brachten ihn unter die Erde. Stolz und zufrieden schauten sie auf das Gewächshaus.

  • Atze – wir werden nächstes Jahr wie die Könige leben. Guck mal – da stehen noch ein Johannisbeerstrauch und ein Stachelbeerstrauch. Und drei Apfelbäume. Da hinten stehen zwei Kirschbäume. Das hier vorne ist ein Pflaumenbaum.
  • Kalle – ich bin heute zum ersten Mal hier.
  • Stimmt. Aber jetzt kennst du alles. Hier ist mein Brunnen. Wir brauchen also nicht auf den Regen zu warten, der sowieso nie kommt.
  • Können wir im Sommer hier übernachten?
  • Sicherlich werden wir das tun.
  • Das ist ja urst …
  • Du sagst es.

Sie tranken ein Bier und freuten sich auf das Frühjahr. Bestimmt hatte jeder andere Gedanken – aber trotzdem ähnliche. Kalle brach das Schweigen.

  • Atze – beteiligst du dich an den Unterhaltungskosten für meinen Garten?
  • Hälfte-Hälfte?
  • Ja.
  • Mach ich. Hier ist es schöner als in der Mietskaserne.
  • Abgemacht.

Kalle und Atze fuhren mit dem Fahrrad nach Hause. Es war alles besprochen.