Schlagwörter

, , , ,

Robert und Annalena wollten ein Auto kaufen. Sie hatten schon eins entdeckt, welches sie unbedingt haben wollten.

Allerdings gab es einen Haken: Sie konnten den Autohändler nicht leiden.

Also gingen sie zum nächsten Autohändler und erklärten ihm ihr Wunschauto. Der sagte, daß er es in einer Woche liefern könnte.

Die beiden liefen quietschvergnügt nach Hause.

Der gute Autohändler kaufte das Auto vom bösen Autohändler. Natürlich wurde es dadurch viel, viel teurer.

Doch Robert und Annalena hatten dem bösen Autohändler ein Schnippchen geschlagen. Darauf waren sie stolz. Der Preis war ihnen sowieso egal (denn es war ja nicht ihr Geld, mit dem sie bezahlten).

Es ging um Prinzipien. Und die waren schließlich heilig.