Schlagwörter

, , , ,

Es waren zwei junge Leute in der Nachbarschaft eingezogen. Nennen wir sie Annalena und Robert.

Namen sind wichtig und diese beiden klingen doch gut. Oder?

Eines Abends hatten die beiden wohl zu viel getrunken – jedenfalls brach ein Feuer in ihrem Haus aus.

Die Nachbarn riefen sofort die Feuerwehr.

Diese stellte fest, daß der Hydrant auf der Straße nicht funktionierte, das Wasser im Auto würde nicht reichen.

Löschmeister Gieseke telefonierte. Es gab 100 Meter weiter ein Grundstück mit einem Brunnen, aus dem man Wasser pumpen könnte.

Robert war dagegen, weil er den Krause haßte. Von dem würde er niemals Wasser annehmen.

  • Aber dann brennt ihr Haus ab!
  • Dann ist es so.
  • Und das Feuer wird sich noch auf andere Häuser ausbreiten.
  • Nicht mein Problem.
  • Sie behindern unsere Löscharbeiten!
  • Nö. Ich sehe nur zu, wie alles abbrennt.

Gieseke ging kopfschüttelnd zu seinem Einsatzwagen. Noch vier Wochen bis zur Rente. Er war wohl zu alt für diese verrückte Welt. In der DDR hatte er so etwas nie erlebt.

Werbung