Schlagwörter

, , ,

  • Kalle – ich hatte einen Traum.
  • Erzähl.
  • Da war ich ein Neger.
  • Neger? Wieso das denn?

  • Dem Neger macht die Hitze nichts aus. Der hat noch bei 50 Grad eine Pudelmütze auf. Der kommt gut durch den Klimawandel.
  • Kann sein. Aber ein Neger friert auch schnell. Vor allem im Winter.
  • Noch ist ja Sommer.
  • Im Herbst hast du bestimmt einen neuen Traum.
  • Welchen?
  • Du bist ein Eskimo.
  • Die mit den Iglus?
  • Genau die.
  • Denen macht die Kälte nichts aus. Am besten wäre es, wenn ich ein schwarzer Eskimo sein könnte.
  • Da mußt du eine Reklamation geltend machen.
  • Wo?
  • Bei deinen Eltern. Die haben einen alten weißen Mann in die Welt gesetzt, dem der Sommer zu heiß und der Winter zu kalt ist.
  • Meine Eltern leben nicht mehr.
  • Dann wende dich an den lieben Gott. Der ist für uns alle verantwortlich.
  • Es gibt keinen Gott.
  • Kannst du das beweisen?
  • Nee. Glaubst du an den?
  • Ich glaube nur an mich. Das reicht mir.

Atze nahm einen kräftigen Schluck aus der Bierflasche und war geistig abwesend. Kalle zündete sich eine Zigarette an und schaute aus dem Fenster.

  • Kalle – fahren wir morgen in den Garten?
  • Ich hab schon ein paar Bratwürste gekauft. Du besorgst das Bier dazu.
  • Ich bin gegen vier Uhr da.
  • Bis dann Atze.
  • Ciao Kalle.