Schlagwörter

, , , , ,

Ich fühle mich jetzt in Deutschland weniger zu Hause als in der DDR… Ich habe mich in der DDR, trotz manch tiefen Umbehagens angesichts der Abgründe zwischen linken Idealen und Wirklichkeit, heimischer und beschützter gefühlt als jetzt in der BRD. Ich empfand mich in der DDR eher sinnstiftend gebraucht. Dagegen ist mir die heutige kapitalistische Gesellschaft und auch die gesamte politische Klasse sehr fremd. Ich fühle mich ihr fast ohnmächtig ausgeliefert.

Wolfgang Herzberg im Interview

Werbung