Schlagwörter

, , , , ,

Es könnte tatsächlich sein, dass die sozialistische Planwirtschaft an der damals noch nicht vorhandenen Technologie gescheitert ist und dass eine neue Planwirtschaft unter digitalen Vorzeichen möglich wäre. Die Cloud und das Internet sind die besten Instrumente dafür.

Das sagt der Vizepräsident vom Springer Verlag. Er hält das künftige Gelingen einer sozialistischen Planwirtschaft für möglich, jedenfalls mit der heute vorhandenen Technologie.

Das Interview mit Christoph Keese erscheint am Samstag in der Jungen Welt.