Schlagwörter

, , ,

Kalle und Atze hatten heute frei. Schließlich war Feiertag.

Der Grill rauchte vor sich hin und die beiden auch.

  • Kalle – hast du damals auch am 7.Oktober gefeiert?
  • Wann damals?
  • In der DDR.
  • Ich hab mich ausgeschlafen und nichts getan. Warum sollte ich feiern?
  • Republikgeburtstag.
  • Nee Atze – ich habe nicht mal meinen Geburtstag gefeiert.
  • Aber heute ist das anders bei dir. Warum?
  • Weil man erst dann begreift, daß man etwas verloren hat, wenn man es schon verloren hat. Man schnallt es zu spät. Verstehste?
  • Ich glaube schon.
  • Was hast du verloren?
  • Alles.
  • Prost Atze – dann sind wir schon zu zweit!

Atze guckte nachdenklich auf den Grill und war wohl abwesend. Kalle ging in die Küche und holte das eingelegte Fleisch. Heute gab es keine Bratwurst sondern Schweinekoteletts.

Kalle hatte schon gestern einen herrlichen Kartoffelsalat gemacht, der jetzt gut durchgezogen war. Die Party könnte beginnen, wenn Atze wieder geistig anwesend war.

Die Schweineteile brutzelten vor sich hin. Es roch auf jeden Fall gut. Kalle spritzte noch etwas Bier drauf und nun roch es noch besser. Kalle war wieder zurück in der Gegenwart. Der Geruch hatte ihn wohl geweckt.

  • Kalle – gehen wir morgen früh wieder Holz klauen?
  • Um 4 Uhr fahren wir los. Dann sind wir schon wieder hier, wenn es noch dunkel ist. Keiner sieht uns.
  • Hoffentlich.
  • Mach dir nicht in die Hose – wir sind nicht die einzigen, die so etwas tun. Das ist so etwas wie Volkssport. Schließlich haben wir ja in der DDR auch alles aus unseren Betrieben rausgeholt …
  • Das war doch der Spruch von Honecker.
  • Aber der meinte das irgendwie anders. Jedenfalls hat der Erich noch den 40.Geburtstag der DDR feiern dürfen.

Die Koteletts waren durchgebraten. Beide langten ordentlich zu. Auch der Kartoffelsalat war schon verschwunden. Beide rülpsten und tranken dann einen guten Verdauungsschnaps: Gebirgskräuter.

  • Kalle – werden wir nächstes Jahr auch wieder hier sitzen?
  • Wer weiß das schon. Nichts ist sicher. Aber der 7. Oktober wird wiederkommen. Auch ohne uns.
  • Noch ein Bier?
  • Ja, aber dann ist Feierabend für heute. Wir müssen früh raus.

Sie schlüpften in ihre Schlafsäcke und der Tag war vorbei. Es war alles gesagt.

Werbung