Schlagwörter

, , , , , , , ,

Das Vertrauen in offizielle politische Erklärungen und auch in die zugehörige Berichterstattung hat in einer langen Abwärtsbewegung nun DDR-Niveau erreicht. Den Verlautbarungen und Kommentaren wird einfach nicht mehr geglaubt. Man lacht darüber. Man ist zornig. Die Akzeptanz löst sich auf.

Da muß ich Paul Schreyer korrigieren – wir sind längst unter DDR-Niveau. Aber die nächste Aussage hat alles:

Der Zwang zur Lüge steht dabei in direkter Beziehung zur Dysfunktionalität des ökonomischen Systems. Letztendlich entspringt er dem Wachstumszwang…

Ein bemerkenswerter Artikel bei       >>Telepolis<<