Schlagwörter

, , , , ,

Erinnern wir uns: Zetsche von Daimler prophezeite ein Wirtschaftswunder durch die Flüchtlinge. Denn viele Stellen seien unbesetzt.

Bisher hat Zetsche keinen Flüchtling eingestellt.

Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet, ergab ihre Umfrage, dass in den 30 Dax-Konzern gerade einmal 54 feste Stellen von Flüchtlingen besetzt sind. Und diese entfielen auf lediglich drei Unternehmen. Die Deutsche Post beschäftigt demnach 50 Flüchtlinge, der Software-Entwickler SAP und der Pharmakonzern Merck jeweils zwei.

Zetsche ist zweifellos ein Visionär. Wie alle Manager.  😉

Vielleicht sollte er den BER aufräumen.

P.S. Zitat stammt aus der Süddeutschen Zeitung.

Advertisements