Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Ammitschamma saß im ICE nach Paris. Von dort wollte er weiter bis nach Marseille um eine Schiffspassage zu buchen. Einen neuen Paß wollte er sich dort besorgen. Denn sein gefälschter wurde ihm in Berlin abgenommen.

Kontaktleute in Marseille hatten schon alles vorbereitet. Er sollte dort nur 200 Euro bezahlen und würde als Franzose ausreisen. Zurück zu seinen Ziegen.

Kurz vor der französischen Grenze wurde er kontrolliert. Die Franzosen ließen ihn nicht einreisen. Also landete er erstmal auf einem Polizeirevier in der Nähe von Karlsruhe. Ammitschamma erzählte seine Geschichte, die ihm keiner abnahm. Warum er keinen Paß besitzen würde, warum er zurück wolle, was ihm hier nicht gefallen würde – das fragte man. Ob er zum IS wolle.

Ammitschamma schaute den Dolmetscher verständnislos an. Er wußte nicht, was IS bedeutet. Die Beamten lachten. Abends fuhren sie ihn zu einem Asylbewerberheim. Dort erfuhr er, daß er am nächsten Tag nach Berlin abgeschoben wird. Die seien zuständig für ihn. Ammitschamma kroch ins Bett und zog die Decke über den Kopf. Er wollte doch nur nach Hause.

Mittags saß er mit einem Beamten im ICE nach Berlin. Dort landete er wieder in einem Asylbewerberheim. Er konnte eine gültige Adresse angeben – also war er abends schon wieder in der Bruchbude am Görlitzer Park.

Ilias war wütend, weil er zwei Tage verschwunden war. Wo er gewesen sei, ob er krank wäre. Ammitschamma erzählte etwas von einer Frau, die er kennengelernt habe. Ilias grinste anerkennend. Eine Ungläubige? Ammitschamma nickte.

Diese läufigen Hündinnen! Laß dir nicht den Kopf verdrehen, sagte Ilias. Damit war alles besprochen und sein Platz als Lastesel für die Dealer wieder frei. Ammitschamma verkroch sich in sein Zimmer und fiel in einen traumlosen Schlaf.

Morgens lag er im Gebüsch und überlegte sich den nächsten Fluchtplan. Er mußte sich hier in Berlin einen Paß besorgen. Egal, was das kosten würde. Ihm war bloß nicht klar, welche Staatsangehörigkeit er auswählen mußte, damit es keine Probleme gab.

Advertisements