Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Die Deutsche EinheitsPartei hat wieder einmal ein Schauspiel geliefert.

Bekanntlich hält der Älteste im Bundestag eine einzige Rede nach der Bundestagswahl. Danach ist er vergessen. Niemand kennt diese Socke.

Aber die MdBs haben jetzt etwas ganz Wichtiges beschlossen:

Der Älteste ist nicht mehr der Älteste – sondern der Dümmste und Faulste. Sprich:

Wer drückte sich am längsten vor Arbeit?

Der Bundestag hat die Neuregelung für seinen Alterspräsidenten beschlossen. Die erste Sitzung nach der Wahl wird damit künftig nicht mehr vom ältesten Abgeordneten eröffnet, sondern von jenem, der dem Bundestag am längsten angehört. Das sieht die Neufassung der Geschäftsordnung vor.

Schäubele? Seit NEUINZEHNHUNDERTZWEIUNDSIEBZIG im Bundestag.

Das sind satte FÜNFUNDVIERZIG Jahre.

Der Schäubele sollte doch ein Mausoleum bekommen – am besten in Ostberlin. Gleich neben dem häßlichen Schloß und der häßlichen Wippe.  😉

P.S. Die DEP ziert sich noch, die AfD zu akzeptieren. Wobei die mit ihrem neoliberalen und menschenverachtenden Kurs gut zur DEP paßt.

CxU, SPD, LINKE, Grüne und FDP bekommen endlich Verstärkung.

Hoch lebe die DEP!

Advertisements